zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de - alles, was mich fotografisch bewegt - Bernhard Albicker

Mondfinsternis 2018 - die Ergebnisse

veröffentlicht am 28.07.2018

Die Wettervorsagen der letzten Tage ließen schon eine Vorahnung zu auf den gestrigen Abend: entweder gibt es “Flimmerbilder” wegen der großen Hitze oder gar keine wegen Bewölkung. Nun - es gab von jedem etwas.

Ich hatte mich darauf vorbereitet, ab ca. 22:00 Ortszeit an meinem Beobachtungsort aufnahmebereit zu sein, um das Maximum um 22:22 Uhr sicher zu sehen. Jedoch zu sehen war um diese Zeit - nichts!
Einen ersten Blick auf den verfinsterten Mond konnte ich - jeweils für kurze Momente und durch eine dünne Wolkenschicht - gegen 22:30 ablichten:

Bei ISO 3200 aufgenommen und in darktable nochmal um 3 Blendenstufen “hochgezogen” kommt auch bei einer D500 ein “körniges” Ergebnis raus.
Das Versteckspiel mit den Wolken dauerte an, auch um 23:15, als der Mond schon sichtbar aus dem Kernschatten der Erde heraustrat:

Aus dieser Phase bis 23:30 hier noch zwei weitere Aufnahmen:

Ab Mitternacht nahm die Bewölkung sichtbar ab und auch die Luft wurde deutlich ruhiger:

Und mit einer letzten Aufnahme um 00:27 beendete ich die Beobachtung.

P.S.: die nächste Chance gibt’s am 21. Januar 2019. Diese wird aber nicht so schön zentral die wie gestrige und in die Morgendämmerung hinein verlaufen.

 

weitere Artikel