zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de - alles, was mich fotografisch bewegt - Bernhard Albicker

Blog

Was erwartet Euch hier? In erster Linie möchte ich hier meine Fotos vorstellen, aber auch in Blogbeiträgen auf das “making of” der Bilder und auf die Fototechnik allgemein eingehen. Nicht fehlen darf heutzutage natürlich auch die Rubrik “Computer” - schließlich fotografiert “man” ja digital.

Und wie paßt das Blog ins Gefüge der Homepage? In den anderen Rubriken der Homepage werden sich die Beiträge konzentrieren, die sich aufgrund ihres Umfangs nicht für Blogbeiträge eignen. Selbstverständlich werde ich hier im Blog auch darauf hinweisen, wenn sich “dort was tut”.

Interaktiv Ich hoffe, daß Euch sowohl die Bilder als auch die Textbeiträge gefallen und auch inspirieren für Euer eigenes Schaffen. Sagt Eure Meinung!

Arca-Swiss - Schweizer Präzision aus China?

vom 06.06.2019

Neue Kamera - neues Zubehör. Hier soll es um Arca-Swiss-Hochformat-Winkel und die zugehörigen Stativ-Klemmen und Stativ-Platten gehen. Sind China-Nachbauten 'günstig' oder nur 'billig'?

Arca-Swiss-Montierungen werden immer wieder als “Standard” in der Fotografenszene beschrieben. Andererseits gibt es eine Anzahl Stimmen, die bewußt von “Quasi-Standard” spricht, es gäbe herstellerspezifische Unterschiede, die die Kompatibilität einschränkten. Und tatsächlich gibt es allerhand Unwägbarkeiten, wie hier auf der Seite von Foto-Schumacher dargestellt. Und hier gibt es eine umfangreiche “Kompatibiliätstabelle”.

Fremdakkus: Patona vs. Nikon EN-EL18a im D500-Batteriegriff

vom 05.05.2019

'Lohnen' sich Akkus von Fremdherstellern in Kameras?

Aufgrund dieses Testberichts hab ich mir im Juli 2017 einen Akku von Patona gekauft.

Obwohl Nikon den neuen EN-EL18a mit gesteigerter Kapazität ins Rennen schickt, erreicht das Original nur den 3. Platz. Der gerade mal halb so teure Testsieger von Patona kann nicht nur eine höhere gemessene Kapazität vorweisen, er entlädt im Test auch langsamer als das Original.

Nun sind nicht ganz zwei Jahre her und es treten “Symptome” auf, die mich dazu bewogen haben, mal etwas genauer hinzusehen.

Doch eine D850? oder: warum keine Z7?

vom 04.04.2019 - aktualisiert am 02.06.2019

Seit 6 Jahren fotografiere ich mit meiner D800 - eigentlich ist es eine tolle Kamera. Warum jetzt der Wechsel zur D850?

Als ich vor 6 Jahren die Nikon D800 kaufte, war das zunächst eine “Notlösung”, meine D700 war defekt und ich brauchte dringend und schnell eine Kamera für eine anstehende Reise. Ich war zunächst skeptisch, denn die D800 war ein “Pixelmonster”.

Der Spiegellos-Hype - eine Aktualisierung der Zahlen

vom 24.03.2019

Bereits Ende letzten Jahres hatte ich - ausgelöst durch viele viele Blog- und youtube-Beiträge, die das baldige Ende der DSLR beschrien haben, mal die verfügbaren Zahlen zusammengetragen. Nun liegen die Zahlen für 2018 auch vor, also Zeit für ein kleines Update

In meinem letzten Beitrag zum Thema hatte ich schon dargestellt, daß es mit dem “Siegeszug der Spiegellosen” nicht allzu weit her ist - seit die Zahlen erfaßt werden, stagniert dieses Segment weltweit wie auch in Europa so vor sich hin. Und eins gleich vorneweg: von einem (immer wieder herbeigeschriebenen) Preisverfall durch weitere Anbieter ist auch (noch?) nichts zu sehen …

Meine AF-Einstellungen der Nikon D500 für Wildlife

vom 03.03.2019

Aktuelle Kameras lassen sich in großem Umfang an die Bedürfnisse des Benutzers anpassen. Hier zeige ich meine Menüeinstellungen für den Autofokus, wenn es um Wildlife-Fotografie - in unseren Breiten sehr oft Vogel-Fotografie - geht

Die aktuelle Serie der Nikon-DSLR-Kameras (D5, D500, D850) hat extrem gute AF-Eigenschaften insbesondere für Anwendungen in schwierigen Bereichen wie z. B. “Birds-in-Flight”, also fiegende Vögel.

XQD vs. SD Karte oder: warum Äpfel keine Birnen sind …

vom 09.02.2019

Foren sind immer wieder als Stichwortgeber gut: heute möchte ich die SD- vs. XQD-Thematik kurz beleuchten, weil ich für meine Kameras Speicherkarten brauchte und mich deshalb auch mit dieser Thematik befassen mußte

Was soll das: 1 Kartenslot – und der auch noch in XQD.

So oder so ähnlich lautete das Gezeter im Internet, als Nikon die Z6/Z7 rausbrachte. Angeblich könnte man SD-Karten für ‘n paar Euro und an jeder Ecke kaufen, die XQDs seien “sauteuer“.

Und wie bei dem Hype um die Verkaufszahlen der Spiegellos-Kameras wollte ich da mal für mich eine faktenbasierte Meinung gewinnen, auch, weil die D500 und die D850 eben beide Möglichkeiten offen lassen.

Basis(stativ)platte für den kleinen Neiger - Selbstbau-Projekt

vom 02.02.2019

Eine kurze Beschreibung für den Selbstbau einer Basisplatte für einen kleinen Videoneiger. Einsatz: Verwendung als Basis für schwere Teleobjektive in Ansitzhütten in der Wildlife-Fotografie

Viele Tierfotografen verwenden sog. Bohnensäcke unterschiedlicher Ausführung, wenn es um die Nutzung schwerer Teleobjektive aus Ansitz-/Beobachtungshütten heraus geht.

Weißabgleich-Einstellungen kameraspezifisch für darktable ermitteln

vom 20.01.2019

Praktisch alle Digitalkameras bieten unterschiedliche Voreinstellungen für den Weißabgleich an. Hier soll es darum gehen, wie darktable als RAW-Konverter in die Lage versetzt werden kann, diese Einstellungen im Weißabgleichsmodul anzubieten

Kameras haben Voreinstellungen für den Weißabgleich (Sonne, Schatten, bewölkter Himmel, Kunstlicht, …), die sich auch direkt auf die in der Kamera erzeugten JPG-Dateien auswirken.

Verwirrung über Nikon D850 RAW-Formate

vom 14.01.2019

Nikon ermöglicht in der D850 die Nutzung von RAW-Files unterschiedlicher Größen (sRAW, mRAW und volle Größe) - doch unterschiedliche Programme zeigen unterschiedliche Kantenlängen an. Was ist da los?

Nikon ermöglicht in der D850 die Nutzung von RAW-Files unterschiedlicher Größen, es gibt neben der normalen vollen Größe auch kleine RAW-Dateien mit den Bezeichnungen sRAW und mRAW. Gemäß den Angaben im Handbuch sind die Formate wie folgt definiert:

 

76 Blogbeiträge
 


 

- Seite 1 von 8 -   ältere Beiträge >>>