zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de - alles, was mich fotografisch bewegt - Bernhard Albicker

Mondfinsternis im nächsten Monat

veröffentlicht am 28.08.2015

Am frühen Morgen des 28. September findet eine totale Mondfinsternis statt, die auch in Europa sichtbar sein wird (so das Wetter es zuläßt). Die genauen Daten finden sich - wie immer bei solchen Ereignissen - auf der NASA Eclipse Web Site, für diese Finsternis in diesem pdf-Dokument.
Demnach beginnt die Hauptphase der Finsternis (Eintritt in den Kernschatten) um 03:07 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit, erreicht das Maximum um 04:48 Uhr und endet um 06:27 Uhr.

Mondfinsternis 09.01.2001
Mondfinsternis 09.01.2001

Was gibt es fotografisch zu beachten?

Foto-Tipps für die Mondfinsternis

Im Gegensatz zu einer Sonnenfinsternis sind bei einer Mondfinsternis keine weiteren Schutzmaßnahmen zu beachten.

Mond aufgen. mit 200mm Brennweite auf APS-Sensor
Mond aufgen. mit 200mm Brennweite auf APS-Sensor

Objektiv und Stativ

Wie bei der Sonnenfinsternis für die Sonne gilt auch hier für den Mond: der Mond bildet sich auf dem Sensor pro 100mm Brennweite mit ca. 1mm Durchmesser ab, also: viel (Brennweite) hilft viel!! Ein 300mm Objektiv mit einem 2fach-Konverter liefert also auf einem APS-Sensor (Querformat) einen Bilddurchmesser des Mondes, der etwas mehr als einem Drittel der Bildhöhe entspricht.

Und demgemäß wird auch ein stabiles Stativ benötigt, um dieses lange Objektiv ruhig/erschütterungsfrei halten zu können. Verbesserungen können erzielt werden durch:

außerdem gilt für diese Finsternis:

ähnliche Artikel