Gespeicherte Bilddaten: Dateiformate und Datensicherung
zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de

Gespeicherte Bilddaten: Dateiformate und Datensicherung

Inhaltsverzeichnis

 

Interessantes zu unterschiedlichen Dateiformaten

Ist TIF verlustfrei?

Bild zum Artikel

Das TIF-Format in der Bildbearbeitung: ist es wirklich 'verlustfrei'? Was passiert bei Bildbearbeitungen?

Aus der Tatsache, daß TIF verlustlos speichert, nun abzuleiten, daß man eine TIF-Datei beliebig oft abspeichern, wieder öffnen, bearbeiten, das Ergebnis wieder abspeichern … und so weiter kann - das kann ein fataler Irrtum sein.

Meine Meinung zum DNG-Format: RAW konvertieren oder nicht?

DNG ist ein von Adobe spezifiziertes RAW-Format. Die Akzeptanz bei den großen Kameraherstellern ist bisher verhalten, daher wird immer wieder der DNG-Konverter auf den Plan gerufen. Ist es zum jetzigen Zeitpunkt/überhaupt sinnvoll, seine Kamera-RAWs umzuwandeln?


3-Teiler zu den Dateigrößen unterschiedlicher RAW-Formate

RAW-Dateigrößen - Teil 1: Nikon .NEF vs. Adobe .DNG - der Voodoo verfliegt

Immer wieder geistert die Ansicht herum, durch Umwandlung von RAW-Dateien in DNG (und damit zwangsläufig dem 'Wegwerfen' der Originaldateien) könnte man 'deutlich' Speicherplatz sparen. Was ist dran an diesen Aussagen?

Nikon .NEF und die Dateigrößen: L, M-RAW, S-RAW, 14bit und 12bit vs. Adobe DNG (Teil 2)

Im letzten Artikel habe ich mir RAW-Formate aus verschiedenen Nikon-Kameras bezüglich des Speicherplatzes, den die Bilder benötigen, angeschaut - und mit Adobe DNG verglichen. Heute soll es speziell um die aktuellen kleinen Nikon-Formate gehen: 12 statt 14bit Farbtiefe sowie die Größen M und S.

RAW-Dateigrößen - Teil 3: Canon, Pentax, Olympus, Panasonic und Fuji vs. Adobe DNG

Nachdem ich letzten Monat gezeigt habe, daß durch Umwandlung von Nikon-RAW-Dateien in DNG (und damit zwangsläufig dem 'Wegwerfen' der Originaldateien) nicht wirklich Speicherplatz zu sparen ist, geht es heute um Dateien vieler anderer Kamera-Hersteller.

Nikon RAW-Format .NEF - Varianten in aktuellen Kameras

Verwirrung über Nikon D850 RAW-Formate

Nikon ermöglicht in der D850 die Nutzung von RAW-Files unterschiedlicher Größen (sRAW, mRAW und volle Größe) - doch unterschiedliche Programme zeigen unterschiedliche Kantenlängen an. Was ist da los?

Nikon ermöglicht in der D850 die Nutzung von RAW-Files unterschiedlicher Größen, es gibt neben der normalen vollen Größe auch kleine RAW-Dateien mit den Bezeichnungen sRAW und mRAW. Gemäß den Angaben im Handbuch sind die Formate wie folgt definiert:

sRAW, mRAW - die kleinen RAW-Formate der Nikon D500

Nachdem Nikon von der D810 zur D850 den Aufbau der kleinen RAW-Formate komplett geändert hatte, wollte ich sehen, wie diese Formate bei der D500 aussehen

Vor längerer Zeit hatte ich beschrieben, daß die Kantenlängen der RAW-Dateien für die kleinen Formate sRAW und mRAW aus der D850 deutlich von den von Nikon genannten Daten abweichen. Der Grund: die endgültige Größe erhalten die Bilder erst im RAW-Konverter.
Wie sieht das bei der D500 aus?

Datensicherung

Backup von Fotos: Datensicherung und -verifikation im digitalen Bildarchiv

Backup von Fotos: Datensicherung und -verifikation im digitalen Bildarchiv

Das Bildarchiv wächst - und damit das Risiko des Datenverlustes - aber auch die Datenmengen, die es zu sichern gilt. Mein Vorschlag, wie man damit umgehen kann ...

Analoge Originale (Dias/Negative) müssen sorgfältig gelagert werden. Digitale Aufnahmen liegen auf irgendwelchen Datenträgern. Einige “gekippte Bits” können den Totalverlust bedeuten - wie kann ich mich absichern?

 

 

 


zuletzt geändert am: 04.09.2021 - 490 Worte - Lesezeit: 3 Minute(n)