zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de - alles, was mich fotografisch bewegt - Bernhard Albicker

Artikel zum Thema Mond in der Rubrik Fotografieren

Mondfinsternis 2018 - die Ergebnisse

vom 28.07.2018

Wechselnde und keineswegs optimale Bedingungen erschwerten die Beobachtung der Mondfinsternis im Südwesten Deutschlands. Trotzdem gibt es ein paar Fotos ...

Die Wettervorsagen der letzten Tage ließen schon eine Vorahnung zu auf den gestrigen Abend: entweder gibt es “Flimmerbilder” wegen der großen Hitze oder gar keine wegen Bewölkung. Nun - es gab von jedem etwas.

 

Nächste totale Mondfinsternis

vom 06.07.2018

Am 27. Juli 2018 beginnt um 19:15 MESZ die nächste beobachtbare totale Mondfinsternis

In genau drei Wochen steht die nächste totale Mondfinsternis an.

Während der Beginn um 19:15 unserer mitteleuropäischer Sommerzeit noch in das Tageslicht fällt (Sonnenuntergang im Raum Karlsruhe findet um 21:12 Uhr statt), fällt die größte Verdunkelung um 22:22 Uhr schon über eine Stunde nach Sonnenuntergang in die Phase der bürgerlichen Dämmerung (Sonne 6° unter dem Horizont), und ab dieser Zeit sollte die zweite Hälfte der Finsternis - klaren Himmel und einen Standort ohne allzu große Lichtverschmutzung vorausgesetzt - zu beobachten sein.

 

Nachtrag zur MoFi

vom 01.10.2015

Zeitraffer zur Mondfinsternis - von Gunther Wegner: ein Linktip

Gunther Wegner hat in seinem Blog mal wieder gute Arbeit geleistet und sein “Making of” der Mondfinsternis-Fotografie beschrieben und als Resultat ein schönes Zeitraffer-Video bekommen: Lunar Eclipse 2015 Timelapse from LRTimelapse on Vimeo.

 

Totale Mondfinsternis 2015 - die Ergebnisse

vom 28.09.2015

Erfahrungen aus den Fotos der totalen Mondfinsternis 2015

In den ersten beiden Teilen dieser Artikelreihe habe ich ein bißchen über die Vorbereitungen und Vorüberlegungen geschrieben. Nun ist die Mondfinsternis vorüber und ich kann über die Erfahrungen schreiben - und wie sie zu den Vorüberlegungen passen … oder auch nicht. Der Verlauf der Finsternis Ausgangssituation Fangen wir zunächst mit dem Vollmond an: Vollmond - Belichtungsdaten:Blende 8, 1⁄250 sec., ISO 100, Korrektur +1,8 Blendenstufen 800mm Brennweite, D800 im DX-Modus (16MP, crop-factor = 1,5), das Bild zusätzlich in der Höhe noch um etwa 1⁄3 beschnitten.

 

Mondfinsternis Teil II - Fototipps

vom 02.09.2015

Hinweise zur Fotografie einer Mondfinsternis: Belichtungseinstellungen und Standort

Fototipps für die Mondfinsternis Im ersten Teil habe ich die notwendige Ausrüstung angesprochen, heute geht’s um Einstellungen und mögliche Probleme. Blende, Belichtungszeit, ISO Ein (Voll)mond hoch am Himmel ist bei 100ASA und einer Blende 5,6 - 8 mit einer Belichtungszeit von 1⁄125 - 1⁄250 sec. richtig belichtet. Der Mond wird nicht als helle Scheibe, sondern strukturreich mit Details wie Kratern etc. abgebildet. Korrekt belichteter Mond mit Details Das Faszinierende an einer Mondfinsternis ist das Farbenspiel in deren Verlauf.

 

Mondfinsternis im nächsten Monat

vom 28.08.2015

Foto-Hinweise zur Mondfinsternis am 28.09.2015

Am frühen Morgen des 28. September findet eine totale Mondfinsternis statt, die auch in Europa sichtbar sein wird (so das Wetter es zuläßt). Die genauen Daten finden sich - wie immer bei solchen Ereignissen - auf der NASA Eclipse Web Site, für diese Finsternis in diesem pdf-Dokument. Demnach beginnt die Hauptphase der Finsternis (Eintritt in den Kernschatten) um 03:07 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit, erreicht das Maximum um 04:48 Uhr und endet um 06:27 Uhr.