zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de - alles, was mich fotografisch bewegt - Bernhard Albicker

Messung der Serienbildgeschwindigkeit der Nikon D500 und D850

veröffentlicht am 05.05.2020 in * FOTOTECHNIK *

Die Corona-Pandemie macht’s möglich: Ich kann nicht reisen - also kümmere ich mich mal wieder um meine Hardware. Diesmal möchte ich sehen, wie genau die Datenblatt-Angaben hinsichtlich der Serienbildgeschwindigkeit meiner derzeitigen beiden “Arbeitstiere”, der Nikon D500 und Nikon D850, mit der Realität übereinstimmen.

Die Vorgehensweise

So eine DSLR macht ein charakteristisches Auslösegeräusch, verursacht durch Spiegelschlag und Verschluss. Mittels eines guten Audiorecorders läßt sich dieses Geräusch aufzeichnen und in einer geeigneten Software sichtbar machen.
Dazu verwende ich hier die Open-Source-Software Audacity.

Der einzelne Auslösevorgang

Zunächst wird ab der ersten Auslösung die Form des Geräuschs betrachtet und nach der Stelle gesucht, ab der sich die Form wiederholt. Diesen Bereich habe ich hier in eine rote Ellipse eingeschlossen - das ist das Gesamtgeräusch einer Auslösung.

Zeitmessung am Kamerageräusch

Nun kann man aber erkennen, daß der Anfang sehr “weich” beginnt, und insbesondere im Übergangsbereich zwischen der ersten und zweiten Auslösung ist nicht wirklich klar, wo das zur ersten Auslösung gehörende Geräusch endet und das der zweiten Auslösung beginnt.
Ich verwende daher im Folgenden deutlich besser zu erkennende “harte Kanten” im Verlauf der Auslösung (grüne Pfeile), bei sich wiederholenden Vorgängen wie einer Serienbildbetrachtung spielt dieser konstante Versatz des Bezugspunktes keine Rolle.

Weitere Reduzierung des Meßfehlers

Um Ungenauigkeiten bei der Messung der Periodendauer einer Auslösung weiter zu verringern, ermittle ich grds. die Zeit für 10 Auslösungen und bilde dann den Mittelwert.

Die Ergebnisse

Nikon D850

Hier zunächst ein Ausschnitt aus dem “Soundtrack”:

Während der ersten Sekunden läuft die Kamera in voller Geschwindigkeit, danach hört man deutlich, wie die Kamera die Geschwindigkeit reduziert, der Pufferspeicher ist gefüllt. Aber in dieser Phase ist die Geschwindigkeit nicht konstant, ab und an kommen zwei Auslösungen in schnellerer Folge nacheinander als das durchschnittlich der Fall ist.

=Bildbeschreibung=

Die Geschwindigkeit beträgt hier:

10 Auslösungen / 1.079 sec = 9.27 Bilder/sec

Meßbedingungen: Serienbild schnell, Sony XQD 64GB Karte, Vollformat RAW 14bit verlustfrei komprimiert, Patona Akku im Batteriegriff

Nach knapp über 3 Sek. (Format 30x20: 3,8 Sek; Format 24x16: 4,4 Sek.) ist der Pufferspeicher voll und die Kamera-Auslösegeschwindigkeit wird deutlich langsamer:

=Bildbeschreibung=

Die Geschwindigkeit sinkt auf 4,8 Bilder/Sek. (Vollformat) bzw. 6,3 Bilder/Sek. (APS 24x16).
Gut zu erkennen sind die oben erwähnten sporadischen “schnellen Doppelauslösungen” (grüne Markierung), diese treten in allen Bildformaten auf.

Nikon D500

Etwas schneller als die D850 läuft die D500, auch hier zunächst der “Soundtrack”:

Das aufgenommene Geräusch sieht dann so aus:

=Bildbeschreibung=

Die Geschwindigkeit beträgt hier:

10 Auslösungen / 0.998 sec = 10.02 Bilder/sec

Meßbedingungen: Serienbild schnell, Lexar XQD 32GB Karte, APS-C RAW 14bit verlustfrei komprimiert, Nikon Akku EN-EL18 im Batteriegriff

Mit der schnellen XQD-Karte hält die Kamera diese Geschwindigkeit bis zum (einstellbaren) Ende der Serie nach 200 Bildern. Wird stattdessen eine SD-Karte verwendet, so reduziert sich die Geschwindigkeit nach 5,3 Sek.

auf einen Wert von gemittelten, weil unregelmäßigen, 5,8 Bildern/Sek.:

=Bildbeschreibung=

10 Auslösungen / 1.735 sec = 5.76 Bilder/sec

Meßbedingungen: Serienbild schnell, Sandisk SD 32GB UHS II Karte, APS-C RAW 14bit verlustfrei komprimiert, Nikon Akku EN-EL18 im Batteriegriff

481 Worte - Lesezeit: 3 Minute(n)

 

weitere Artikel

Bild zum Artikel

Meine Einstellungen für Nikon D500 und D850 - allgemeiner Teil

Nach Artikeln zu Autofokus und Belichtung folgen hier die 'allgemeinen Kameraeinstellungen' der Nikon-Kameras, so wie ich sie für meine Fotografie verwende

Bild zum Artikel

Meine Belichtungs-Einstellungen für die Nikon D850 (und D500)

Aktuelle Kameras lassen sich in großem Umfang an die Bedürfnisse des Benutzers anpassen. Die AF-Einstellungen habe ich im Grundsatz schon für die D500 beschrieben. Hier geht es um Einstellungen zur Belichtungssteuerung.

Bild zum Artikel

sRAW, mRAW - die kleinen RAW-Formate der Nikon D500

Nachdem Nikon von der D810 zur D850 den Aufbau der kleinen RAW-Formate komplett geändert hatte, wollte ich sehen, wie diese Formate bei der D500 aussehen

Bild zum Artikel

Doch eine D850? oder: warum keine Z7?

Seit 6 Jahren fotografiere ich mit meiner D800 - eigentlich ist es eine tolle Kamera. Warum jetzt der Wechsel zur D850?