zur Startseite

Druckausgabe von https://www.bilddateien.de/
bilddateien.de - alles, was mich fotografisch bewegt - Bernhard Albicker

Der Spiegellos-Hype - eine Aktualisierung der Zahlen

veröffentlicht am 24.03.2019

In meinem letzten Beitrag zum Thema hatte ich schon dargestellt, daß es mit dem “Siegeszug der Spiegellosen” nicht allzu weit her ist - seit die Zahlen erfaßt werden, stagniert dieses Segment weltweit wie auch in Europa so vor sich hin. Und eins gleich vorneweg: von einem (immer wieder herbeigeschriebenen) Preisverfall durch weitere Anbieter ist auch (noch?) nichts zu sehen …

Verschiffungsszahlen und Preise auf dem Kameramarkt

Die CIPA (Camera & Imaging Products Association) als internationaler Industrieverband führt seit vielen Jahren Statistiken, seit 2012 listet sie nicht nur System- und Kompaktkameras getrennt auf, sondern unterscheidet auch zwischen Reflex- und Spiegellos-Systemkameras.

Zugegebenermaßen ist die Zusammensetzung sehr Japan-lastig, aber die Hauptakteure im Kamera-Bereich sind auch alle in Japan ansässig (eine Liste am Ende der Seite), insoweit kann man mit gewissen Ungenauigkeiten durchaus ein generelles Bild ableiten.

Bei den Auswertungen im Anschluß habe ich mich auf diese beiden Gruppen (Systemkameras) beschränkt, die Kompaktkameras bleiben außen vor.
(Für analoge Kameras wird zwischen “FP-Shutter” (Focal Plane Shutter, der Schlitzverschluß zählt dazu) und “Lens Shutter” unterschieden, die Spiegelreflex-Modelle fallen in die erste Kategorie, auf die ich mich bei der Auswertung der Zahlen beschränkt habe)

Vergleiche zwischen Spiegelreflex- und Spiegellos-Zahlen

Gegenüber den Zahlen vom letzten Jahr hat sich nicht viel verändert:

=Bildbeschreibung= Weltweit betrachtet nehmen die Verschiffungszahlen im Kameramarkt weiter ab, der Verlust geht auf das Konto der DSLRs, und während in 2017 die Spiegellos-Kameras diesen Verlust durch eigenes Wachstum (zum ersten Mal seit Beginn der Aufzeichnungen) annähernd kompensieren konnten, gelang dies in 2018 nicht mehr, denn die Spiegellosen setzten ihre eigene Stagnation fort.

=Bildbeschreibung= In der Preisentwicklung gibt es keine Neuigkeiten. Die Kamerapreise bei den Systemkameras steigen, bei den Spiegellosen deutlich stärker und schneller als bei den Spiegelreflex-Kameras. Preislich für den Einsteiger interessanter sind nach wie vor die Spiegelreflex-Modelle.

=Bildbeschreibung= Entgegen dem weltweiten Trend konnten die Spiegellosen in Europa im zweiten Jahr in Folge leichte Zuwächse verzeichnen. Noch stärkere Zuwächse für die Spiegellosen gibt es in Japan und Amerika. Dagegen haben in Asien als größtem gelisteten Einzelmarkt (33% der Gesamtverschiffungszahlen) die spiegellosen Kameras eine Einbuße von 17,6% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.

Hier eine Aufstellung der Verhältnisse zwischen Spiegelreflex- und Spiegellos-Kamera-Verschiffungszahlen in die einzelnen Weltregionen im Jahr 2018:

Region Anteil am Weltmarkt DSLR DSLM
weltweit 100% 5 3
Asien 33% 4 3
Japan 9,8% 4 5
Europa 26% 5 3
Amerika 28% 3 1

Beispiel zur Interpretation der Tabelle: Auf eine nach Amerika verschiffte Spiegellose kommen 3 ebenfalls dorthin verschiffte DSLRs (insbesondere auf dem amerikanischen Kontinent ist die Nachfrage nach Spiegelreflexen offenbar immer noch deutlich höher als nach Spiegellosen … und: außer in Japan werden überall noch mehr DSLRs als DSLMs verkauft).

=Bildbeschreibung= Auch bei der Preisentwicklung in Europa ergibt sich nix Neues: in den letzten 6 Jahren haben sich die durchschnittlichen Spiegellos-Preise verdoppelt, die DSLR-Preise steigen nur leicht.
Wie sollte es auch anders sein, wenn ein schrumpfender Kuchen (Gesamt-Fotomarkt) auf immer mehr Akteure verteilt werden soll - die Aufwendungen für die Entwicklung fallen nun mal pro Kameratyp an und nicht pro verkauftem Stück. Kleinerer Anteil am Kuchen führt also zwingend zu höherer Umlage pro verkauftem Stück. Fallende Preise kann ich mir in einer solchen Marktsituation nur vorstellen, wenn einer oder mehrere der Akteure, die finanziell sehr gut aufgestellt sind, über eine gewisse Zeit “auf Verlust fahren”, um die Zahl der Anbieter zu “bereinigen”. Eine solche Preissenkung wäre aber nur von begrenzter zeitlicher Dauer.

Bewertung

Insgesamt hat sich aus meiner Sicht nichts gegenüber der Analyse im letzten Bericht geändert.

CIPA: Liste der Mitglieder

List of Members 20182019
Regular Members
Canon Inc.
Panasonic Corporation
CASIO COMPUTER CO., LTD.
Ricoh Company, Ltd.
FUJIFILM Corporation
SEIKO EPSON CORPORATION
HOYA CORPORATION
SIGMA CORPORATION
Kenko Tokina Co., Ltd.
Sony Imaging Products & Solutions Inc.
NIDEC COPAL CORPORATION
Tamron Co., Ltd.
Nikon Corporation
Xacti Corporation
OLYMPUS CORPORATION

A total of 15 companies

Supporting Members
Adobe Systems Incorporated
HUAWEI TECHNOLOGIES JAPAN K.K.
ALPS ELECTRIC CO., LTD.
ImageLink, Inc.
Analog Devices KK
KYORITSU ELECTRIC CO., LTD.
AOI Development Center, Ltd.
Microsoft
Apple, Inc.
Morpho, Inc.
Brother Industries, Ltd.
Nissin Japan Ltd.
Carl Zeiss Co., Ltd.
Panasonic Photo & Lighting Co., Ltd.
COSINA Co., Ltd.
Samsung Electronics Co., Ltd.
Dai Nippon Printing Co., Ltd.
Shibakawa Manufacturing Co., Ltd.
Dolby Japan K.K.
Tessera, Inc.
FUJITSU LABORATORIES LTD.
Toshiba Memory Corporation
Fuji Xerox Co., Ltd.
TSUBOSAKA ELECTRIC CO., LTD.

Special Members
Japan Camera Industry Institute (JCII)
Society for Imaging Science and Technology (IS&T)
The Society of Photography and Imaging of Japan (SPIJ)

729 Worte - Lesezeit: 4 Minute(n)

 

weitere Artikel