bilddateien.de

Bilddateien.de - Infoseite zum Thema Fotografie

Digitale Kameras und Objektive

Kameras

Spiegelreflex-Ausrüstung

Nikon D700 mit 2.0/85mm AIS <br>
   Hochformatwinkel und Handschlaufe
Nikon D700 mit 2.0/85mm AIS
Hochformatwinkel und Handschlaufe

Nachdem eine langfristige digitale Weiterverarbeitung analogen Filmmaterials nicht mehr sichergestellt war, habe ich mich im Sommer 2010 entschlossen, auf eine Digital-Spiegelreflex vom Typ D700 umzurüsten. Diese ist mit der vorhandenen Ausrüstung vollständig kompatibel und bedingt durch ihren Vollformat-Sensor auch keinerlei Umrechnungsfaktoren, geänderte Strahlengänge der Objektive etc.
Diese Kamera ersetzt die beiden bisherigen Gehäuse FM2 und FE2 samt Motordrive MD12.

Nikon D800 mit 4.0/16-35mm G VR<br>
   Hochformatwinkel und Handschlaufe
Nikon D800 mit 4.0/16-35mm G VR
Hochformatwinkel und Handschlaufe

Ein Schaden an meiner D700 und eine bevorstehende Reise brachten mir im Frühjahr 2013 unerwartet früh eine Zweitkamera in Form der D800 ins Haus.

Taschen-Kamera(s)

Nikon L21
Nikon L21

Ebenfalls ersetzt wurde die Kleinbild-Minox vom Typ GT35, Nachfolger sollte eine Nikon Coolpix L21 sein. Diese Kamera hat mich aber vollständig enttäuscht, die Auflösung feiner Strukturen ist weit weg von allem Akzeptablen. Letztlich bleibt für diese Knipse die Aufgabe, "Motor- und Getriebeteile für die Verwendung in Internetforen abzubilden".


 

Olympus pen E-P3
Olympus PEN E-P3 mit Kit-Objektiv
14-42mm/1:3,5-5,6 und Sucher VF-2

Nach einigem Hin und Her habe ich mit der Olympus E-P3 endlich einen Ersatz für die Minox gefunden, allerdings mit Abstrichen. Die Bildqualität ist brauchbar, die Mechanik robust, aber die Features ...
Die Minox als "analoge Vollformat-Kamera" läßt sich schön klein zusammenklappen und in die Tasche stecken, die Olympus als kleinste in diesem Marksegment kann ihr in dieser Hinsicht keineswegs das Wasser reichen, schon der nackte Body hat die Größe der Minox.
Zwar ließe sich durch Austausch des Kit-Objektivs durch ein 20mm-Pancake einiges an Größe sparen, unverzichtbar ist für mich aber ein Sucher: es ist für mich ein Unding, bei Sonnenschein auf einem Display erraten zu müssen, was da auf's Bild kommt, und mittels "Auflagepunkt" der Kamera am Kopf durch den Sucher lassen sich auch deutlich längere Belichtungszeiten verwackelungsfrei realisieren. Der muß aber zusätzlich (Aufstecksucher) installiert werden, was das Ganze nochmal größer werden läßt ...